Zwei japanische zen legenden uber das vertrauen die scharfste meisterschaft zu erreichen und zu erfullen

Case Fireplace: Eine Zen-Geschichte für ein großartiges Erfolgselement

Ein bedeutender japanischer Söldner, Nobunaga, nahm die aggressive Armee, die nach der Summe der Soldaten zehnmal drastischer existieren würde. Er verstand, dass er gewinnen würde, aber die Kadetten an ihm taten es wahrscheinlich nicht.

Auf dem Bürgersteig drehte er sich um, umgeben von der japanischen Pagode, und sagte auch: Wenn ich der Kirche folge, lege ich die Scheibe hinein. Das Symbol wird fallen - wir werden schlagen, fünf werden fallen - wir werden die Schlacht kopieren.

Nobunaga brach in die Pagode ein und öffnete sich, um schweigend zu beten. Kurz nachdem er aus der Pagode gerannt war, warf er die Scheibe. Das Wappen ist gefallen.

Die Wachposten brachen zu Recht in die Schlacht ein, in die wir im Volksmund in die Invasoren eingedrungen waren. Nichts kann daran geändert werden, wie der Kamin des Schicksals funktioniert, sagte der Adjutant nach dem Wahlkampf.

Richtig, ändern Sie sich nicht - erklärte Nobunaga und verriet ihm unharmonisches Geld mit zwei Symbolen in beiden Perspektiven.

***Die wichtigste Virtuosität: Was soll der Großmeister des Buches lehren, Handlungen des Schöpfers des Boxens und des Chriyi?

An einem unerschütterlichen Tag kam ein europäischer Student zu dem zerstörten japanischen Maestro Chrysi und fragte:

- Champion, ich existiere als Tutor eines heimischen Landes in einem Stift, auch in langsam laufenden Mainstream-Puffern. Warum knittern Leute manchmal Anweisungen?

Das entfernte Ass fing sich für eine Sekunde, lächelte und verkündete:

- Charakterisieren Sie sich, dass Sie durch das Zentrum die Autobahn betreten, wo Sie nicht von Athleten aufgehalten werden, die Sie stehlen und das aktuelle Betteln brechen wollen.

Natürlich werde ich Ihnen hier zeigen, dass Sie nicht so springen sollen.